Familie im Bild – Familienfotografie als Instrument für die sozialpädagogische Familienhilfe

Image

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Familienfotografie, das in der Medienpädagogik bislang nur wenig Beachtung erfahren hat. In einer Studie zur fotografischen Praxis in Familien, die ich im Winter 2009/2010 durchführte, wurde die hohe symbolische und emotionale Bedeutung von Familienfotografie besonders deutlich. In Belastungssituationen dient sie als Erinnerung und emotionale Unterstützung bei (räumlicher) Trennung, Tod und Krankheit. Eltern schätzen es, die Entwicklung ihrer Kinder zu dokumentieren und diese empfinden es als enorme Wertschätzung, wenn ihnen ein Foto oder gar Album gewidmet wird. Durch den Prozess des gemeinsames Anschauens von Fotografien werden Kommunikationsanlässe geschaffen, positive Momente nochmals erlebt und verarbeitet. Die Familie erfährt eine Stärkung des eigenen Familiensystems und empfindet sich nicht nur während der Rezeption, sondern auch schon während der Phase der Produktion als Eines.

Seit Mitte Juni biete ich im Rahmen des Projekts „Medienpädagogische Fortbildung für die sozialpädagogische Familienhilfe“ der Aktion Jugendschutz Foto-Workshops als Schulung für sozialpädagogische FamilienhelferInnen (SPFHs) an. In den kommenden Monaten werden zudem Workshops mit Familien, die von SPFHs betreut und begleitet werden folgen. Für mich sind dies spannende Erfahrungen, die mich sehr bereichern und meiner theoretischen Arbeit, Leben und Inspiration verleihen. Danke an dieser Stelle an alle Beteiligten!

Auch im Netz gibt es einige wundervolle Tipps für die praktische Arbeit mit Fotografie, ob in der Familie, im Kindergarten oder Schule. Hier eine kleine Zusammenstellung an Linktipps:

Auch der Büchermarkt gibt ein paar nette Exemplare her:

Alan Buckingham: Fotografie. Sehen – Staunen – Wissen. Gerstenberg Verlag.
(Zur Zeit nicht lieferbar; Antiquariat oder Bücherei)

Michael Ebert/Sandra Abend: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert. Dpunkt Verlag. (Für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s