Wir sind (#selfie) Weltmeister!

Unser DFB-Team kann nicht nicht nur Tore schießen, sondern auch Fotos. Fast zwei Monate, seit Beginn des Trainingslagers, haben uns die Spieler neben Taktik, Toren und Emotionen täglich mit Einblicken in ihren Alltag versorgt. Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger gebührt besondere Ehre. Als Meister des Selbstporträts zeigen sie allen, dass #selfies nicht nur ein Jugendphänomen sind. Sie sind Erinnerungsstück, Selbstdarstellung, Liebes- oder Freundschaftsbeweis, ein Zeichen für „Ich bin da!“ oder einfach, wie Prof. Dr. Angela Tillmann zusammenfasst: „Selfies sind Kult!“

Es beginnt bei der Fahrt ins WM-Quartier mit einem Selfie-Battle zwischen Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger mit jeweils schlafendem Mannschaftkameraden, den Lukas Podolski eröffnet und bald schon selbst vor der Kamera landet:

Gestern erfreuen uns die beiden mit glücklicher Eintracht. Kaum zum Weltmeister gekürt, strahlen „Schweini“ und „Poldi“ in die Kamera:

Annie Colbert, Redakteurin auf Mashable kommentiert dies augenzwinkernd mit „I just won the World Cup. But first, let me take a selfie“. Frei übersetzt: „Ich bin grade Weltmeister geworden, aber lass mich erstmal ein Selfie machen!“ Statt Irritation hervorzurufen, zeigt dies einfach nur eines: Selfies sind ein wichtiges Ausdrucksmittel unserer Zeit. Bereits van Gogh, Frida Kahlo oder Andy Warhol präsentierten sich in Selbstporträts. Heute machen Smartphones uns alle zu Künstlern und Zeitzeugen. Nicht nur Maler, Fotoprofis oder dem Journalismus gebührt die Ehre, wichtige Momente festzuhalten, jede(r) kann nun die eigene Erfahrungsperspektive visualisieren. Wie wichtig Selfies in der Dokumentation und Zurschaustellung wichtiger Augenblicke sind, zeigt Tylor Swifts Gastkommentar in der Onlineausgabe des Wal Street Journals.

„I haven’t been asked for an autograph since the invention of the iPhone with a front-facing camera. The only memento „kids these days“ want is a selfie. It’s part of the new currency, which seems to be „how many followers you have on Instagram.“

Auch die Kanzlerin macht mit und posiert beim obligatorschen Besuch in der Kabine mit der Mannschaft. Nach dieser WM dürften Selfies nicht mehr #neuland für Angela Merkel sein. Poldi sei Dank!

Und weiter geht’s mit der Weltmeisterfeier in Berlin. Weil es so schön ist, auch hier eine Selfie-Sammlung, diesmal nicht nur mit Poldi und Schweini, sondern auch mit Mario Götze, Mesut Özil, Per Mertesacker und Ron-Robert Zieler auf Twitter, Instagram und Facebook:

Coming home #partofgoetze

A post shared by ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀MARIO GÖTZE (@gotzemario) on

Nr.1 #best #berlin#wirkommen#yeaaaaahhh#mesutozil #mesutözil #oezil #ozil #worldcup2014 #wc2014

A post shared by Mesut Özil (@m10_official) on

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s