Alles hat ein Ende: Abgabe meiner Dissertation 


Nach 5,5 Jahren intensiver Forschungsarbeit war es gestern endlich geschafft. Ich habe meine Doktorarbeit mit dem Titel „Medienkulturen in Familien in belasteten Lebenslagen“ im Prüfungsamt der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg eingereicht. Wie der Untertitel bereits verrät, liefert meine Arbeit u. a. Erkenntnisse zu medienbezogenem Doing Family als Bewältigungsressource. Oder einfach erklärt, gibt sie Antworten auf die Frage, welche Bedeutung Medien in Familien in belasteten Lebenslagen einnehmen und wie Familien Medien einsetzen, um sich als Familie zu erleben. Dazu kann die Erstellung eines Familienfotobuchs ebenso zählen wie das Skypen mit weit entfernt lebenden Verwandten.

Es wird noch ein paar Monate dauern, bis das Prüfungsverfahren abgeschlossen ist und ich die Arbeit publizieren kann. Bis dahin verweise ich auf meine bereits zu dem Thema erschienenen Artikel und Vorträge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s