Apps im Familienalltag

Auf dem Fachtag „Zu viel los!? Familien zwischen Medienlust und Medienfrust“ im Rahmen der Stuttgarter Kinderfilmtage 2017 leitete ich ein Workshopangebot zum Thema „Apps im Familienalltag“. Anschließend interviewte mich Christian Reinhold vom Kindermedienland Baden-Württemberg. Das Interview ist hier auf Youtube zu sehen:

App- und Internet-Tipps für Familien

Smartphones und Tablets

 (Vor-)Leseapps

 

Apps für den Familienalltag

Weiterlesen

Der gläserne Mensch – Wie öffentlich sind wir privat?

"Der gläseren Mensch" - Vortrag in Reutlingen

„Der gläseren Mensch“ – Vortrag in Reutlingen

Heute, am 7. Mai 2013, bin ich zu einem Vortrag in der Citykirche Reutlingen eingeladen. Mein Thema ist „Der gläserne Mensch- Wie öffentlich sind wir privat?“. Die Veranstaltung ist Teil der Themenwochen „Vernetztes Leben“, einer Veranstaltungsreihe zum Thema
„Leben im Zeitalter von Facebook und Co.“.

Das "gläserne Ich" als Teil eines komplexen Systems

Das „gläserne Ich“ als Teil eines komplexen Systems

Ich freue mich auf anregende Gespräche und Diskussionen, besonders aus einer medienethischen Perspektive. Mir geht es heute besonders um die Reflexion der Vor- und Nachteile eines digial offenen Lebens im Spannungsfeld zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. All zu oft vergessen wir, dass wir Teil dieses Wechselspiels sind. Auch wir profitieren von niedrigen Barrieren bezüglich der Informationsbeschaffung, der politischen und gesellschaftlichen Teilhabe, der Kommunikationkanäle und, und, und. Doch ebenso haben wir eine große Verantwortung. Nicht nur unseren Daten gegenüber.

Wertvolle Infos zum Thema „Datenschutz“ gibt es übrigens auf der Klicksafe-Seite, bei Handysektor, für die Kleinen bei internet abc und für Smartphone-Interessierte bei Kuketz IT-Security.

„die medientdecker“ goes social media

erster Tweet von die medientdecker

Okay, es hat ein Weilchen gedauert, aber nun gibt es „die medientdecker“ auch auf Twitter und Pinterest. Warum? Um nicht nur facebook im Blick zu haben, sondern auch andere Social Media Kanäle produktiv und kreativ auszutesten. Wenngleich ich privat eher … Weiterlesen

Aus dem Netz für das Netz – Links und Tipps zu Medienerziehung

Material für Lehrer und Eltern

www.klicksafe.de
sehr gute Infos zu allen Medien(erziehungs)themen, umfangreiche Broschüren für Familie und Schule zum Download und zur Bestellung, Videos (deutsch, englisch, türkisch, russisch)

www.mediaculture-online.de:
Angebote und Informationen für Eltern und Pädagogen, Termine für Tagungen und Workshops, Infos zu Angeboten des LMZ

www.handysektor.de:
Tipps und Informationen rund um Handy und Smartphone

www.internet-abc.de/eltern/home.php:
Hilfestellung für die Medienerziehung von Kindern bis ca. 12 Jahren, Infos zu Spiel- und Lernsoftware, Newsletter + großer Kinderbereich (deutsch + türkisch)

www.spielbar.de:
sehr umfangreiche und differenzierte Infos der Initiative der Bundeszentrale für politische Bildung zu Computerspielen, Spielbeurteilungen, Praxiswissen, Leitfaden für Lehrkräfte

www.surfen-ohne-risiko.net: vielseitige Internetseite für die ganze Familie zum Thema „Kinder und Medien“; Möglichkeit, mit dem Kind eine eigene Startseite zu bauen

www.schau-hin.info:
Seite der Initiative „Schau hin!“ mit Ratgebern zu verschiedenen Medienthemen und Materialien für Lehrer; leider manchmal etwas einseitig und bevormundend

www.mpfs.de:
Studien zur Medienpraxis in der Familie sowie von Kindern und Jugendlichen

www.lmz‐bw.de:
Website des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg

Beratungsseiten speziell für Cybermobbing, Konflikte und Abzocke im Netz

www.juuuport.de:
tolles Medienprojekt von Jugendliche für Jugendliche zum Thema Cybermobbing mit Beratung, Infos und Forum

www.nummergegenkummer.de:
anonymes Kinder- und Jugendtelefon sowie Elterntelefon und Emailberatung unter anderem zum Thema Cybermobbing, Konflikte und Abzocke im Netz

www.facebook.com/help/?page=217973418231710:
facebook-Hilfebereich für Eltern und Pädagogen

Sichere Suchmaschinen bzw. Internetseiten für Kinder (bis ca. Klasse 5):

www.blinde-kuh.de

www.fragfinn.de

Filtersoftware

https://www.klicksafe.de/themen/technische-schutzmassnahmen/jugendschutzfilter/index.html
Doch Achtung: Filtersoftware kann die Begleitung durch Erwachsene nicht ersetzen! Kinder müssen auch den Umgang mit dem Internet erlernen können, der sie auf potenziell gefährliche Inhalte vorbereitet und ihnen genug Freiraum lässt, eine kreative, reflektierte, selbstbestimmte und kompetente Medienpraxis zu erlernen.

Schöne Sommerferien!

In Baden-Württemberg beginnen heute die großen Ferien. Pünktlich dazu haben wir 30 Grad, Sonnenschein und wundervoll entspannte Sommerstimmung.
Ich wünsche allen großartige Ferien mit viel Zeit für Freunde, Familie, Hobbys, Eisessen, Schwimmen,… und natürlich fürs Fotografieren.

Tolle Effekte erzielt man übrigens mit folgenden iPhone Foto-Apps:
Hipstamatic wirbt nicht umsonst mit „Digital photography never looked so analog“: Die Fotos sind umwerfend retro-charmant…
Tadaa: HD, Tilt Shift, Effekte soweit die Linse reicht
Photosynth: Die Welt in 3D! Wer sich den Urlaubsort direkt ins Handy saugen möchte, hat mit dieser App die Möglichkeit dazu. Umwerfende 3D Animationen und der Export als grandiose Panoramen (leider in nicht so gradioser Auflösung) machen diese App zu meinem Urlaubs-Favourite.

Ach ja, und noch was: Manches schaut tatsächlich besser aus, wenn man es direkt und nicht auf dem Handydisplay betrachtet. Das Gesicht des Gesprächspartners gegenüber zum Beispiel. ;)

In diesem Sinne: Schöne Ferien!

Beatboxen für Anfänger

Alle ähnlich Unmusikalischen wie ich finden hier Erlösung. Die wunderbar erfrischend kreative Website Incredibox lässt uns alle zu formidablen Beatboxern werden. Die kreative Medienarbeit in Form von Experimentieren mit Geräuschen, Lauten und Stimmen, die wir selbst womöglich (ich zumindest) nicht erzeugen können erweitert unseren Handlungs- und Ausdrucksspielraum. Gleichzeitig führen wir Regie, in dem wir Akteure auf die Bühne holen, ersetzen, Rollen zuweisen, Regie führen. Das Endprodukt ist auch ohne Übung und Talent ein ansehnliches. Als Video verpackt, natürlich mit allen möglichen Share-Funktionen, ist es eine Freude zum immer wieder anschauen, daraus lernen, neu machen und sich erneut daran erfreuen. Danke Internet, dass du uns immer wieder so schöne Anwendungen und Inhalte lieferst, die unser Leben bereichern. Nun folgt mein kleines Stück: EasY  Einfach drauf klicken, genießen und danach bitte selbst ausprobieren! Image